Wäller Eierkäs – Ein überraschend ei(n)fach leckeres Traditionsrezept


Diese traditionelle Eierspeise aus dem Westerwald erscheint auf den ersten Blick etwas schlicht, besticht aber durch das feine Wechselspiel der herzhaften Geschmacksnoten der Eier, kombiniert mit der feinen Süße der ausgewählten Beilagen. Die Zubereitung ist überraschend einfach: es braucht nur zwei regionale Grundzutaten, nämlich Milch und Eier. Mit etwas Phantasie und weiteren herzhaften oder süßen Spezialitäten aus der Region lassen sich aus dem ursprünglich rustikalen Traditionsrezept raffinierte Mahlzeiten zur Kaffeezeit oder zum Mittag- bzw. Abendessen zaubern. Stilecht bereitet man den Wäller Eierkäs übrigens in der traditionellen Keramikform zu, die wie eine große, löchrige Tasse oder Puddingform aussieht. Diese lässt sich zum Beispiel in einer der Keramikwerkstätten des Kannenbäcker Lands im Westerwald kaufen.


Wäller Eierkäs


Zutaten für 6 Personen

8 Eier
750 ml Milch
Zwei Prisen Salz

Zubereitung:

Die Eier in einem Keramikgefäß mit dem Schneebesen aufschlagen und mit der Schritt für Schritt zugefügten Milch glatt rühren. Mit dem Salz abschmecken.

Das Keramikgefäß mit der Eiermasse bei verschlossenem Deckel im Wasserbad unter gelegentlichem Rühren langsam erhitzen, bis die Masse stockt.

Die Masse mit einem Schaumlöffel in die Eierkäs-Form füllen (alternativ kann man auch ein Sieb nehmen). Wenn die Masse erkaltet ist, stellt man die Form über Nacht in den Kühlschrank, damit die Molke ablaufen kann.

Servieren:

Zum Servieren stürzt man die Form auf einen Teller und schneidet die Masse, ähnlich wie einen Kuchen, in dünne Stücke oder in Scheiben. Traditionell isst man den Eierkäs mit Butter auf einer Scheibe Hefezopf oder Weißbrot und bestäubt ihn mit Zimt-Zucker. Wer möchte, kann zusätzlich auch Marmelade dazugeben, ganz traditionell z. B. Brombeermarmelade oder Johannisbeerengelee – gedünstete und karamellisierte Apfel- oder Birnenspalten eignen sich ebenfalls hervorragend als Belag. Wer es lieber herzhaft mag, kann den Eierkäs auch gesalzen und gepfeffert auf einer gebutterten Scheibe frischem Bauernbrot oder rheinischem Schwarzbrot servieren und mit frischen Kräutern wie Kresse oder Schnittlauch bestreuen; auch mit Bärlauchpesto und geräuchertem Saibling oder Forelle schmeckt der Eierkäs hervorragend. Wir wünschen dir guten Appetit!

Wäller Eierkäs in der traditionellen Keramikform

Wäller Eierkäs in der traditionellen Keramikform

Weinempfehlung:

Zur herzhaften Variante des Wäller Eierkäs passt ein fruchtiger, halbtrockener Silvaner. Für die süße Begleitung empfehlen wir dir einen Gewürztraminer Spätlese.

Mehr Ausflugstipps zu Ostern


Ausflugstipps zu Ostern

Besuchen Sie Rheinland-Pfalz zur Frühlings- uns Osterzeit in Rheinland-Pfalz. Erkunden Sie auf Wandertouren das bunte Farbenspiel der Natur in unseren Urlaubsregionen.

Versteckte Ausflugsziele in Rheinland-Pfalz

In den uralten Ortskernen, mystischen Wäldern und tiefen Schluchten erwarten dich Natur- und Kulturschätze! Lass dich von uns auf eine Entdeckungsreise zu den versteckten Ausflugszielen entführen!

Gelb, Blau, Rosa und Lila – Ausflugstipps zu den schönsten Farbenspielen im Frühling

Gelbe Narzissen, rosa Mandelbäume, weiße Obstblüten und zartgrünes Laub - ein Frühlingsausflug in die Natur ist derzeit wie ein Spaziergang durch einen Malkasten. Wo Sie die schönsten Farben finden,…

Keramikmuseum Westerwald

Höhr-Grenzhausen Im Keramikmuseum in Höhr-Grenzhausen finden Sie auf 2500 m² fast alles zum Thema Ton und Keramik: Vom Tonabbau - früher und heute - über die…