Gründonnerstagssüppchen – Die magische Kraft der Frühlingskräuter


Die ersten wilden Kräuter recken sich tüchtig aus der Erde und das aufkeimende Grün lässt die Landschaft in einem neuen Gewand erstrahlen: Der Frühlingsbeginn ist wahrlich eine magische Zeit. Aber nicht nur die steigenden Temperaturen und das bunte Treiben der Pflanzenwelt haben eine vitalisierende Wirkung auf uns, auch den ersten Frühjahrskräutern werden besondere Heilkräfte nachgesagt. Das Gründonnerstagssüppchen, das mit neun Wildkräutern angereichert und traditionell am Gründonnerstag gegessen wird, macht sich genau diese Kraft zu nutze. Die Kräuter sind jetzt noch vergleichsweise mild und enthalten wichtige Vitamine und Mineralstoffe – ein echter Muntermacher nach der dunklen Jahreszeit. Ihr persönliches (Geheim-)Rezept für dieses belebende Elixier teilt Heilpraktikerin und Kräuterpädagogin-BNE Elisabeth Schäfer mit uns.

Nahaufnahme einer Gründonnerstagssuppe im Rahmen der Veranstaltung "Natur aktiv erleben", Eifel

Geselliger Genuss zum Abschluss der Veranstaltung "Natur aktiv erleben", Eifel

Gründonnerstagssuppe

Neun-Kräuter-Suppe, Grüne Neune, Neunersuppe


Zutaten für 4 - 6 Personen

1 Zwiebel
300 g Kartoffeln
Ca. 200 g Möhren, Petersilienwurzel, Pastinaken oder Lauch (einzeln oder gemischt)
1 EL Öl
800 ml Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer, evtl. Zitronenabrieb und etwas Kurkuma, 1 Prise Muskat
200 g Sahne, Schmand oder Creme fraiche
1-2 TL scharfer Senf
Gut zwei Hände voll frischer Frühlingswildkräuter (9 verschiedene):
z.B. Brennnessel, Löwenzahn, Schafgarbe, Vogelmiere, Gundermann (ein paar Blättchen), Sauerampfer, Bärlauch, Gänseblümchen, Giersch, Wiesenlabkraut, Wiesenbärenklau u.a.

Nahaufnahme einer Gründonnerstagssuppe zum Frühlingsanfang in Rheinland-Pfalz

Gründonnerstagssuppe – Ein Brauch zum Frühlingsanfang in Rheinland-Pfalz

Zubereitung: Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Kartoffeln und Gemüse putzen, schälen und in Stücke schneiden.

Alles zusammen in etwas Öl andünsten und mit der Gemüsebrühe ablöschen und weichkochen.

Mit den Gewürzen abschmecken und alles fein pürieren. Sahne oder Creme fraiche und den Senf unterziehen, Suppe nicht mehr kochen lassen.

Kräuter waschen, sehr fein schneiden und unter die Suppe ziehen. Sofort servieren. 

Die Suppe kann noch mit Gänseblümchenblüten und einem Klecks Schmand oder Schlagsahne garniert werden.

Wenn es dich anschließend wohl gestärkt nach draußen zieht, dann haben wir für dich die passenden Veranstaltungen und schönsten Ausflugstipps für deinen Osterurlaub in Rheinland-Pfalz rausgesucht: sonnige Märkte, besondere Führungen und gelebte Traditionen!

Mehr Ausflugstipps zu Ostern


Ausflugstipps zu Ostern

Besuchen Sie Rheinland-Pfalz zur Frühlings- uns Osterzeit in Rheinland-Pfalz. Erkunden Sie auf Wandertouren das bunte Farbenspiel der Natur in unseren Urlaubsregionen.

Versteckte Ausflugsziele in Rheinland-Pfalz

In den uralten Ortskernen, mystischen Wäldern und tiefen Schluchten erwarten dich Natur- und Kulturschätze! Lass dich von uns auf eine Entdeckungsreise zu den versteckten Ausflugszielen entführen!

Gelb, Blau, Rosa und Lila – Ausflugstipps zu den schönsten Farbenspielen im Frühling

Gelbe Narzissen, rosa Mandelbäume, weiße Obstblüten und zartgrünes Laub - ein Frühlingsausflug in die Natur ist derzeit wie ein Spaziergang durch einen Malkasten. Wo Sie die schönsten Farben finden,…