Stadt Stromberg

Stromberg · Naheland

Als Stadt der „Drei Burgen“, der „Drei Hügel“ und der „Drei Täler“, als „Tor zur Nahe, dem Rhein und dem Hunsrück“ und als Stadt des „Deutschen Michel“, so stellt sich Stromberg dar. Es schickt sich an zu einem beliebten Wohn-, Arbeits- und Fremdenverkehrsort zu werden, nicht zuletzt durch die Ausweisung neuer Baugebiete, der Ansiedlung von Gewerbeunternehmen und der Förderung des Fremdenverkehrs. Eine führende Rolle hat Stromberg schon immer in der Region eingenommen. Die drei Burgen belegen dies; die Stromburg, die Burg Gollenfels und die Stauferburg am Rande des Pfarrköpfchens. Hinter den Mauern der Stromburg verbirgt sich heute ein moderner Hotelbetrieb mit angegliedertem Landgasthof. Fernsehkoch Johann Lafer ist hier zu Hausen.

Stadt Stromberg