Rolandsbogen

Rolandswerth · Romantischer Rhein

Die Burg Rolandseck wurde in der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts als Kurkölnische Landesburg bei Remagen gegründet. Nach einem Erdbeben war der Fensterbogen das einzige, was von Burg Rolandseck übrig blieb und daraufhin zu einem Wahrzeichen der Rheinromantik wurde.
Laut Alexander von Humboldt hat man von hier aus „einen der sieben schönsten Blicke der Welt“!
Der Bogen erfreut sich noch heute als Fotomotiv, wegen des gleichnamigen Restaurants, aber auch wegen seiner direkten Anbindung an den RheinBurgenWeg großer Beliebtheit.

Rolandsbogen


Rolandsbogen
53424 Remagen-Rolandswerth

Web: http://www.rolandsbogen.de

Der Rolandsbogen ist frei zugänglich.

Restaurant:
Montag: Ruhetag (außer an Feiertagen)
Dienstag - Sonntag: ab 11 Uhr geöffnet
Feiertage: ab 11 Uhr geöffnet