Redoute/Spionskopf

Landau in der Pfalz · Pfalz

Das Werk diente zum Schutz der Hafenanlage am Ende des Albersweilerer Kanals. Dieses Werk wurde in Teilen im Zuge des Baus der Bahnlinie Zweibrücken-Landau geschleift. Der Graben vor dem Werk wurde mit Abraum verfüllt und so entstand der nördlich des Hauses am Westbahnhof gelegene Hügel , der den Namen Spionskopf erhielt. Die Redoute No.44 war auch Namensgeber für die Straße An 44.

Redoute/Spionskopf


Büro für Tourismus Landau
Info im Büro für Tourismus, Marktstraße 50
76829 Landau

Web: http://www.landau-tourismus.de/
E-Mail: touristinfo@landau.de
Tel.: (0049) 6341 13 8310
Fax: (0049) 6341 13 8309