Konstantin-Basilika (UNESCO Welterbe)

Trier, Stadt Trier · Mosel

Dieser Monumentalbau ist der größte noch erhaltene säulenlose Raum der Antike und zählt zum Weltkulturerbe der UNESCO. Sie müssen ihn gesehen haben!

 

Wollen Sie nachvollziehen, wie winzig klein man sich fühlte, wenn man vor den römischen Kaiser trat? Dann besuchen Sie die Trierer Konstantin-Basilika, den einstigen Thronsaal Konstantins des Großen und Herzstück des Palastbezirks. Stellen Sie sich vor, wie Sie als fremder Gesandter den Raum betreten. 33 Meter über Ihnen schwebt die Decke. Rund 60 Meter weit vor Ihnen sitzt der Kaiser auf seinem Thron, erhaben in einem Halbrund. Der Innenraum ist mit kostbarem Marmor, kunstvollen Mosaiken und Statuen ausgestattet und natürlich angenehm beheizt. Die Fenster sind verglast.

 

Das Ende kam mit der Völkerwanderung. Von den Franken teilweise zerstört, verwandelte sich der Bau im Mittelalter in eine Burganlage, später wurden die Mauern für die Residenz der Trierer Erzbischöfe und Kurfürsten recycelt. Das große Kurfürstliche Palais ist noch heute eng mit der Basilika verbunden. Erst die Preußen verliehen dem Bau im 19. Jahrhundert wieder seine monumentale Größe und machten ihn zum protestantischen Gotteshaus - als Pendant zum katholischen Dom.

Konstantin-Basilika (UNESCO Welterbe)


Konstantin Basilika
Weberbach / Konstantinplatz
54290 Trier

Web: http://www.trier-info.de/konstantin-basilika-info
E-Mail: info@trier-info.de
Tel.: (0049) 651 42570

November sowie Januar - März:

dienstags – samstags: 10 – 12 Uhr, 14 – 16 Uhr

sonntags / feiertags: 13 – 15 Uhr montags geschlossen


Dezember:

montags – samstags: 10 – 12 Uhr, 14 – 16 Uhr

sonntags / feiertags: 13 – 15 Uhr


April – Oktober:

montags – samstags: 10 – 12 Uhr, 14 - 18 Uhr

sonntags / feiertags: 14 – 18 Uhr