Dreifaltigkeitskapelle in der Laubach

Koblenz · Romantischer Rhein

Von der einst berühmten Kaltwasserheilanstalt in Bad Laubach aus den Jahren 1840 bis 1843 blieb nur die kleine Dreifaltigkeitskapelle. Sie ist Namensgeberin für die Pfarreiengemeinschaft Koblenz-Innenstadt Dreifaltigkeit. Erbaut wurde Sie aus Dankbarkeit für seine Genesung vom Hofmaurermeister Johannes Adam Dienz 1847 erbaut und wurde am 18. Juni 1848 vom späteren Kardinal Kremenz geweiht. Nach der Schließung der Kurklinik geriet auch die Kapelle in Vergessenheit, bis Sie 1912 vom 1875 gegründeten Laubacher Bürgerverein gerettet wurde. Nach den Kriegszerstörungen und allgemeinen Verfall konnte Sie 1948 erneut restauriert werden und bildet seitdem jährlich den Mittelpunkt des Dreifaltigkeitsfestes. Bis heute kümmert sich der Laubacher Bürgerverein erfolgreich um das architektonische Kleinod.

Dreifaltigkeitskapelle in der Laubach


Dreifaltigkeitskapelle in der Laubach
Laubach 54
56068 Koblenz

Web: http://www.dreifaltigkeit-koblenz.de/dreifaltigkeit/
E-Mail: pfarramt@sankt-josef-koblenz.de
Tel.: (0049) 0261 31553
Fax: (0049) 0261 12443

Geöffnet ist die Kapelle einmal jährlich an jeden ersten Sonntag nach Pfingsten, am Tag der Heiligen Dreifaltigkeit.