Drachenfels - Drachenhöhle

Neidenfels · Pfalz

Das Felsplateau des Drachenfels besteht aus Buntsandstein und liegt auf etwa 570 Metern Höhe. Das 13 Hektar große Areal ist seit 1972 Naturschutzgebiet. Der Drachenfels war ehemals eine römische Burgfestung. Hier im einsamen Wald könnte der Nibelungensage nach der Kampf Siegfrieds mit dem Drachen stattgefunden haben. Allerdings wird dies auch von etlichen anderen gleichnamigen Felsen in Deutschland behauptet. Die Drachenhöhle ist ein Teil diesr römischen Burgfestung. Wegen seiner zentralen Lage ist der Drachenfels von allen Seiten erreichbar, allerdings ausschließlich zu Fuß; da das Areal unter Naturschutz steht, darf dort weder geritten noch mit Mountainbikes oder anderen Zweirädern gefahren werden. Der Aufstieg ist recht steil und führt über teilweise unbefestigte Waldwege und Pfade. Der nächste Wanderparkplatz am Forsthaus Saupferch, wo sich eine Wegetafel des Pfälzerwald-Vereins befindet, kann von Norden her – B 37 Kaiserslautern–Bad Dürkheim – über eine etwa 2 km lange befestigte Straße angefahren werden.

Drachenfels - Drachenhöhle


Verbandsgemeinde Lambrecht
Sommerbergstr. 3
67466 Lambrecht (Pfalz)

Web: http://www.vg-lambrecht.de
E-Mail: heike.zinsmeister@vg-lambrecht.de
Tel.: (0049)6325 181110

Mit festem Schuhwerk Ganzjährig begehbar