Bauerngarten zum weissen Schwanen

Braubach · Romantischer Rhein

Ein typischer Bauerngarten der Region. Zier- und Nutzpflanzen, die kennzeichnende Buchsbaumeinfassungen, kleine Orte zum Verweilen. Dazu die Kulisse des Landgasthof und das umgebende Landschaftsbild.

Zum Museum gehört die zum Teil wiederhergestellte Mühle in Braubach. Im 13. Jahrhundert war sie im Besitz der Grafen von Katzenelnbogen. Heute ist sie Teil des Hotels und Landgasthofs „Zum Weißen Schwanen“. Im Museum werden bäuerliche Gerätschaften und Westerwälder Keramik ausgestellt; die Gasträume sind bäuerlich eingerichtet. Eine Schwarzküche, die mit offener Feuerstelle und Kochgerätschaften ausgestattet ist, wird zudem gezeigt. Eine weitere Besonderheit des Museums sind die Gemälde und Zeichnungen des Künstlers Karl Heidelbach (1923–1993), einem Schüler von Otto Dix. Das Museum in der Brunnenstraße 4–12 ist täglich geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Die Eigentümer sind zudem ausgezeichnet als "Welterbe Gastgeber". Hier möchte man verweilen und das Welterbe genießen.

Info:

  1. Adresse: Brunnenstraße 4, Braubach
  2. Größe: ca 400m²
  3. Öffnungszeiten: ganztägig
  4. Führungen: nach Absprache möglich
  5. Eintrittspreise: der Eintritt ist frei
  6. Informationsmaterial: Ja
  7. Gastronomie: Ja
  8. Parken: für PKW im Strassenraum sowie am Rheinufer, Busparklätze an der B42
  9. Bus: Linie 570
  10. Bahn: Bahnhof Braubach, Fußweg ca. 5 Minuten
  11. Rad- und Wanderwege: Rheinradweg, RheinSteig angrenzend

Bauerngarten zum weissen Schwanen


Landgasthof Zum Weissen Schwanen
Brunnenstr.4-12
56338 Braubach

Web: http://www.zum-weissen-schwanen.de
E-Mail: info@zum-weissen-schwanen.de
Tel.: (0049) 2627 9820
Fax: (0049) 2627 8802