Rheinischer Zwiebelkuchen mit Federweißer


Der Herbst im Rheinland – und das lernen schon die Kleinsten von Kindesbeinen an – ist Zwiebelkuchen-Zeit. Zu dem herzhaften Gericht als Hauptgang, Vorspeise oder einfach zwischendurch gibt es für die Großen ein Glas vom frischen, rheinland-pfälzischen Federweißen – einmal im Jahr muss das einfach sein! 


Rheinischer Zwiebelkuchen


Zutaten für 6 - 8 Portionen

Teig:

400 g Mehl
125 g kalte Butter
1 Ei
1 TL Salz
1 Prise Zucker
etwas Wasser

Belag:

1 kg Zwiebeln
1 EL geschmacksneutrales Öl (bspw. Rapsöl)
2 EL Brauner Rohrzucker
2 EL Balsamico-Essig
1 Knoblauchzehe
125 g feine Schinkenwürfel oder -streifen
3 Eier
1 Becher Schmand
2 EL Mehl
Pfeffer
Salz
Muskatnuss
Kümmel (opt.)

Zubereitung:

Dieses Rezept kommt ganz ohne Hefe aus und ist dementsprechend auch für ungeduldigere Köche geeignet. Wir wollten es gerne einmal ausprobieren und fanden es überaus schmackhaft!

1. Für den Teig: Zuerst musst du Mehl, Salz, Zucker, die Butter und ein Ei in einer Schüssel verkneten. Den Mürbeteig solltest du dann solange rühren, bis er eine glatte und geschmeidige Konsistenz bekommt; es kann nötig sein, dass du nach und nach etwas Wasser hinzugeben musst. Stelle den fertigen Teig kühl, während du den Belag zubereitest.

2. Für den Belag: Schneide die Zwiebeln in teils dünne, teils dicke Streifen und dünste sie im Öl ca. 5 Minuten lang an. Verteile den Rohrzucker gleichmäßig über den Zwiebeln und glasiere sie leicht; lösche dann die Masse mit dem Balsamico-Essig ab und lasse ihn unter Rühren vollständig einkochen. Gib dann den Knoblauch und die Schinkenwürfel hinzu und lass alles ein paar Minuten schmoren. 
Nebenbei kannst du die drei Eier mit dem Schmand in einer Schüssel verrühren; danach solltest du 2 Esslöffel Mehl darüber streuen und es unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss (wenn du magst auch Kümmel) kannst du den Belag abschmecken. Lass die fertigen Zwiebeln kurz abkühlen und hebe sie dann unter die gewürzte Eiermasse. 

3. In den Ofen: Lege ein Backblech mit Backpapier aus und rolle den Teig darauf aus; der Teigrand sollte ein wenig hochstehen. Jetzt wird der Belag auf dem Teig verteilt und für ca. 30 Minuten bei 200 Grad in den Backofen geschoben (früh genug vorheizen!).

Unser Tipp: Den Boden solltest du nicht zu dünn ausrollen, dann bleibt er saftiger!

Zwiebelkuchen mit Zwiebeln und Speck angerichtet

Frisch und selbstgebackener Zwiebelkuchen mit Zwiebeln und Speck

Serviervorschlag: 
Den Rheinischen Zwiebelkuchen vom Blech kannst du perfekt für unterschiedliche Zwecke nutzen: Ganz klassisch in großen Stücken als Hauptgericht mit einem Glas Federweißen, in dünnen Streifen (auch kalt) ein Genuss als Vorspeise oder irgendwo dazwischen als Beilage für deine ausgiebige Weinprobe – dann aber ohne Knoblauch! 

Weinempfehlung:

  • Federweißer
  • Grauburgunder aus der Pfalz
  • Feinherber Riesling vom Mittelrhein oder der Mosel
  • Silvaner von der Ahr

Wohl bekomm's!

Ausflugstipps für den Herbst:


Herbstwanderungen durch farbenfrohe Rebenmeere

Wir stellen dir die schönsten Routen in unseren Weinregionen vor, bei denen du eine ausgiebige Wanderung durch die Weinberge mit ausgezeichneter Wein-Kulinarik verbinden kannst.

Schwarzes Icon, das eine Strecke mit Ziel- und Endpunkt zeigt

Warmes Wasser, heiße Saunen und kuschelige Wohlfühlprogramme - Heilbad-Hopping in Rheinland-Pfalz

Wenn der goldene Herbst kommt und es draußen kalt wird, ist Wellness angesagt. Wir ziehen durch die Kurorte in Rheinland-Pfalz – Heilbad-Hopping sozusagen. Warmes Wasser, heiße Saunen und kuschelige…

Wandern und Thermenzeit – 9 Touren mit Wohlfühlfaktor

Erkunde auf kurzen und leichten Touren die herrliche Landschaft rund um die Heilbäder und Kurorte und entspanne im Anschluss Körper und Geist bei einer wohltuenden Auszeit in der Therme.

Weinveranstaltungen

Events und Termine rund um Riesling, Dornfelder & Co.: Hier erhältst du eine Übersicht über Weinproben, Weinwanderungen und sonstige Wein-Events.

Winter in Rheinland-Pfalz

Egal, welcher Urlaubstyp du bist: Rheinland-Pfalz ist der richtige Anlaufpunkt für die kalte Jahreszeit. Deshalb sagen wir: Willkommen zu deinem…