Brentano, Heine und die schöne Loreley


An einer nur 90 Meter breiten Engstelle des Rheins in der Nähe von St. Goarshausen ragt ein 197 Meter hoher Schieferfelsen in den Himmel. Er ist das berühmteste Wahrzeichen des Mittelrheintals und weltbekannter Sehnsuchtsort der Rheinromantik. Doch seine magische Anziehungskraft verdankt er den Geschichten, Gedichten, Märchen und Liedern, die sich alle um die schöne Loreley drehen, die dem Felsen ihren Namen verdankt. Der Lurleifels im Mittelrheintal war in alter Zeit für sein weithin hallendes Echo berühmt. Dafür sollten Zwerge, Berggeister und Nymphen verantwortlich sein. Zu Füßen des Felsens brachte der Rhein mit einer gefährlichen Strömung und Felsriffen im Wasser viele Schiffe zum Kentern. Ein guter Stoff für Legenden um Liebe, Schönheit, Leid und Tod in der Zeit der Romantik.

Der junge Dichter Clemens Brentano ließ sich als erster vom Loreleyfelsen inspirieren und schuf in dem 1801 veröffentlichten Gedicht „Lore Lay“, das nicht weniger als 26 Strophen hat, mit der unglücklich verliebten Jungfrau, die allen Männern den Kopf verdreht, einen Mythos, der heute als der Inbegriff der Rheinromantik gilt. Der Ort Bacharach ist Brentano noch heute dankbar dafür, dass die unglückliche Loreley, die sich am Ende der Geschichte von besagtem Felsen stürzt, ein Kind ihrer Stadt ist.

Brentano, der gemeinsam mit seinem Schwager Achim von Arnim zu den wichtigsten Vertretern der Heidelberger Romantiker zählt, kannte sich, geboren in Ehrenbreitstein, am Rhein bestens aus. Sein Gedicht war vielen Autoren Anregung und Vorlage, die Geschichte der Loreley weiterzuspinnen oder neu zu erfinden. Egal wie der Name geschrieben wurde – Lureley, Lore Lay, Lorelei oder Loreley – alle Varianten drehten sich um die von Brentano erfundene Schönheit.

Ausblick auf den Loreley-Felsen, Romantischer Rhein

Ausblick auf den Loreley-Felsen vom Aussichtspunkt Maria Ruh, Romantischer Rhein

Der Zauber um die Loreley hat sich bis heute gehalten. Aus allen Ecken der Welt reisen Touristen an, um den Loreley-Felsen zu bestaunen und es gibt kaum ein Ausflugsschiff, aus dessen Lautsprechern nicht das Loreleylied schallt, sobald der Felsen in Sicht kommt. Doch stammt der Liedtext nicht von Clemens Brentano, sondern von Heinrich Heine, der sich selbst kaum als Romantiker bezeichnet hätte, sondern von den revolutionären Gedanken des Vormärz beseelt war. Doch an der Loreley kam auch er nicht vorbei und so schrieb er die berühmten Verse: „Ich weiß nicht, was soll es bedeuten, dass ich so traurig bin; ein Märchen aus uralten Zeiten, das kommt mir nicht aus dem Sinn.“ Friedrich Silcher fasste die Heine-Verse in eine melancholische Melodie, die nicht nur zu einem der berühmtesten deutschen Volkslieder wurde, sondern der Loreley zu Weltruhm verhalf.

Burg Katz bei St. Goarshausen, Romantischer Rhein

Blick auf die Burg Katz und das Obere Mittelrheintal bei St. Goarshausen, Romantischer Rhein

Loreley-Fels bei St. Goarshausen, Romantischer Rhein

Der berühmte Loreley-Fels bei St. Goarshausen, Romantischer Rhein

Der Blick vom Wasser auf den Felsen ist genauso beeindruckend wie der Blick vom Loreley-Plateau auf das UNESCO-Welterbetal. Der schnurgerade breite Strahlenweg und der schmale, die verschlungenen Wege suchende Mythenpfad führen beide zur Felsnase mit sechs grandiosen Aussichtspunkten auf das canyonartige Durchbruchstal des rheinischen Schiefergebirges. Das Besucherzentrum auf der Loreley mit einer Ausstellung und 3D-Film sowie das Bistro-Restaurant ist die touristische Anlaufstelle für alle Gäste.

Bacharach, Romantischer Rhein

Blick auf Bacharach, Romantischer Rhein

Mehr Ausflugstipps für Kultur- und Naturliebhaber am Romantischen Rhein:


UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal

Hier ist eine ganze Region UNESCO Welterbe und besticht durch die Verbindung von schöner Natur und bedeutender Kulturlandschaft. Sagenhaft wirkt die Szenerie von Felsen, Rheinfluss, steilen…

Rheinradweg/Romantischer Rhein rechtsrheinisch

leicht

119,9 km

8:00 h
Der Rheinradweg in der Region Romantischer Rhein erstreckt sich auf rund 120 Kilometern und führt an…

Rheinradweg/Romantischer Rhein linksrheinisch

leicht

117,4 km

7:54 h
Der Rheinradweg in der Region Romantischer Rhein erstreckt sich auf rund 120 Kilometern und führt an…

Traumpfädchen

Mit einer Streckenlänge von drei bis sieben Kilometern eignen sich die Traumpfädchen Rhein-Mosel-Eifel ideal für gemütliche Wanderungen.

Das Obere Mittelrheintal ist Kult bei Künstlern - Spurensuche am Fluss

Schroffe Felsen, steile Weinhänge, mächtige Burgen und der majestätische Fluss – das Obere Mittelrheintal war Inspirationsquelle für Maler, Musiker, Dichter und Denker. In dieser Podcast-Folge gehen…

William Turner Route am Romantischen Rhein

Wandeln Sie auf der William Turner Route auf den Spuren des britischen Malers mit seinen berühmten Aquarellen und erleben Sie seine Liebe zur Rheinromantik nach.

Blick von Maria Ruh

Loreleyblick "Maria Ruh"

Urbar Vom Urbarer Aussichtspunkt „Maria Ruh" genießt man einen unvergesslichen Blick auf den gegenüberliegenden sagenumwobenen Loreleyfelsen, tief hinab zur…
Loreley

Loreley-Skulptur

Bacharach Die Loreley hat ihre Arme weit ausgestreckt, und ihr zweigeteilter, schuppiger Fischschwanz ragt dynamisch in die Höhe.
StefanEsser/StadtBingen

Bingen-Rüdesheimer Fahrgastschifffahrt

Bingen am Rhein Die Bingen-Rüdesheimer Fahrgastschifffahrt befährt das Obere Mittelrheintal (das Mittelrheintal wurde in 2002 von der UNESCO zum Welterbe erhoben!)…
Loreley-Linie Weinand

Personenschifffahrt-Loreley-Linie Weinand

Kamp-Bornhofen Personenschiffahrt auf dem Rhein zu Ausflugsorten und Burgen am Mittelrhein zwischen Neuwied, Koblenz, Lahnstein, Niederlahnstein, Oberlahnstein,…
Burg_Katz

Burg Katz

St. Goarshausen Wie eine Katze, die zum Sprung auf den Rheinzoll ansetzt – so erscheint die um 1371 erbaute Burg der Grafen von Katzenelnbogen, einem der …
Burg Rheinfels von Werlau

Burg Rheinfels

St. Goar Eine der größten Festungsanlagen Europas. Im Jahr 1245 von Graf Diether V. von Katzenelnbogen in St. Goar erbaut, stellt die Rheinfels heute die…