Auf Hildegards Wegen


Ein mit groben Steinen gepflasterter Weg führt zwischen hübsch herausgeputzten Fachwerkhäusern hindurch. Darüber thront ein steinerner Wehrturm und ein Stück der historischen Stadtmauer ist ebenfalls zu erkennen. Eine mittelalterliche Szenerie, die in die Zeit entführt, als Hildegard von Bingen gelebt hat. Zu finden ist sie in Herrstein, einer Station auf dem Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg, der in Idar-Oberstein beginnt und auf weiten Strecken durch die Urlaubsregion Nahe und das Leben der Heiligen führt.

Am Wegesrand stoßen Pilger immer wieder auf Kräutergärten, die ihr gewidmet sind: Hildegard von Bingen gilt als Kirchengelehrte, doch sie war eine vielseitig begabte und interessierte Frau. Ihr Wissen über Pflanzen und deren heilende Wirkung gilt vielen bis heute als Grundlage einer ganzheitlichen Medizin. Allerdings wurde ihr über die Jahrhunderte auch manches angedichtet und einiges von dem, was über sie veröffentlicht wird, bleibt trotz intensiver Forschungen nur Vermutung.

Das gilt auch für ihren Geburtsort: In Niederhosenbach, wo der Sitz der Familie liegt, soll Hildegard 1098 zur Welt gekommen sein. Das Dorf liegt auf der zweiten Etappe des 137 Kilometer langen Pilgerwanderwegs, in dessen Mittelpunkt die Klosterruine auf dem Disibodenberg nahe Bad Sobernheim steht. Der Ort, an dem Hildegard ihr halbes Leben verbrachte, nimmt mit seiner besonderen Atmosphäre viele Besucher gefangen.

Wanderer bei der Klosterruine Disibodenberg, Nahe

Wanderer bei der Klosterruine Disibodenberg auf dem Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg, Nahe

Diese sollten genug Zeit einplanen, denn um den Berg herum führt außerdem ein lohnenswerter „Weg der Stille“. Ihn begleiten zwölf Tafeln mit Psalmen und Texten der Hildegard – und auch auf dem gesamten Pilgerweg von Idar-Oberstein bis Bingen geben Meditationstafeln den Wanderern geistliche Impulse.

Wanderung auf dem Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg, Nahe

Wanderer bei einer Meditationstafel bei der Klosterruine Disibodenberg auf dem Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg, Nahe

Äbtissin wurde sie dann in Bingen, wo sie 1150 auf dem Rupertsberg ihr eigenes Kloster gründete. Ihr Werk „Scivias“ hatte sie damals schon zu einer Berühmtheit gemacht, doch in Bingen verfasste sie viele weitere Schriften, die sie von hier aus in alle Welt schickte, bis sie 1179 starb. Im Dreißigjährigen Krieg wurde das Kloster zerstört, seine Reste fielen dem Bau der Eisenbahn im 19. Jahrhundert zum Opfer.

Wer ihr heute in Bingen nah sein will, besucht den Rochusberg: In der Wallfahrtskirche gibt es einen kleinen Reliquienschrein mit einer Rippe der Heiligen und den Hildegard-Altar, der acht Szenen aus ihrem Leben zeigt. Von ihrem Kloster in Bingen ist hingegen nur noch ein Gewölbe übrig. Hildegard hatte das Bauwerk damals übrigens über dem Grab des Heiligen Rupert errichten lassen. Er gilt als Schutzpatron der Pilger – und wacht somit auch über dem Hildegard-Pilgerweg.

Kloster- und Kräutergarten auf dem Rochusberg in Bingen, Nahe/Rheinhessen

Kloster- und Kräutergarten auf dem Rochusberg in Bingen, Nahe/Rheinhessen

Hildegard von Bingen-Skulptur bei der St. Rupertus und St. Hildegard Kirche in Bingen, Nahe/Rheinhessen

Hildegard von Bingen-Skulptur bei der St. Rupertus und St. Hildegard Kirche in Bingen, Nahe/Rheinhessen

Mehr Ausflugstipps für Kultur- und Naturliebhaber an der Nahe:


Mehr Infos zum Urlaub an der Nahe

Erfahren Sie alles zu Veranstaltungen, Sehenswürdigkeiten und mehr Ausflugszielen an der Nahe bei der Naheland-Touristik GmbH.

02. Etappe Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg: Herrstein - Kirn

mittel

15,7 km

4:24 h
Herrstein - Niederhosenbach - Bergen - Kirn Zu den Wurzeln Hildegards führt die 2. Etappe. Sie ist…

Nahe-Radweg

mittel

127,8 km

7:30 h
Reichlich Abwechslung bietet der Nahe-Radweg auf 130 Kilometer von der Quelle am Bostalsee bis zur…

Städtereise nach Idar-Oberstein

Idar-Oberstein entdecken und erleben: Glanzvolle Kostbarkeiten haben in der Stadt an der Nahe eine lange Tradition. Gehen Sie auf Schatzsuche nach Edelsteinen und probieren Sie den Idar-Obersteiner…
KlosterRupertsberg

Rupertsberger Gewölbekeller

Bingen am Rhein Der Gewölbekeller ermöglicht eine einzigartige historische und spirituelle Näherung an das Wirken der Heiligen, am Ort ihres ehemaligen Klosters.  …
Außenbecken mit Salzwasser

crucenia thermen im Kurviertel

Bad Kreuznach Thermalbad crucenia thermen Ihre Urlaubsinsel an der Nahe Gesundheit, Entspannung, Vergnügen finden in den crucenia thermen alle Generationen. Das…
Außenansicht Museum

GESCHLOSSEN BIS 30.11.2020 Historisches Museum am Strom

Bingen am Rhein Rheinromantik, Römerzeit und Hildegard von Bingen direkt am Rhein. Das Museum am Strom lässt 2000 Jahre Geschichte am Rhein lebendig werden. Schon…
 Bingen swingt

Internationales Jazzfestival "Bingen swingt"

Vom 25.06.2021 - 27.06.2021

Bingen am Rhein Unter dem Motto „Northern Jazz Lights“ feiert das Internationale Jazzfestival…