Im Land der Burgen und der Ritter


Friedlich fließt die Lieser am Eifelort Manderscheid vorbei. In einem malerischen Bogen windet sie sich um bewaldete Felsen herum. Ein Nebenfluss der Mosel, der ebenso ursprünglich wie idyllisch geblieben ist. Zu seiner Linken und Rechten erheben sich zwei Burgruinen, romantische Wegmarken, die wie geschaffen sind, um dort zu verweilen und sich in die Welt der Ritter und Burgfräulein hineinzuträumen.

Es war eine turbulente Zeit, mit Kontrahenten, die sich bis an die Zähne bewaffnet gegenüber standen. In der Oberburg die Truppen des angriffslustigen Bischofs von Trier. Unten die Grafen von Manderscheid, die nicht klein beigeben wollten. Zwei geschlagene Jahre lang belagerten die Trierer im 14. Jahrhundert die Eifelgrafen, nur die Lieser trennte die Streithansel voneinander. Doch Wilhelm V. von Manderscheid blieb standhaft und baute die Niederburg zu einer fast uneinnehmbaren Festung aus.

Man sieht noch heute, wie imposant sie einst war. Ein enges Geflecht von Mauern und Türmen bekrönt den Felsen, die Reste eines mittelalterlichen Labyrinths, in dem sich die Feinde verheddern sollten. Den schönsten Blick auf die Szenerie hat man vom Aussichtspunkt Belvedere, dort liegt einem das Tal der Lieser samt seiner zwei Burgen malerisch zu Füßen.

Niederburg Manderscheid am Lieserpfad, Eifel

Blick auf die Niederburg in Manderscheid vom Lieserpfad, Eifel

Belvedere ist Teil des Manderscheider Burgenstiegs, eines gut fünf Kilometer langen Wanderwegs, der auf zauberhaften Pfaden die magische Umgebung erschließt. Imposante Bergpassagen gibt es dort und stille Talsohlen. Mit dem Plätschern der Lieser im Ohr nähert man sich dem Städtchen Manderscheid und jener Burgruine, in der sich die Widersacher verschanzt hatten.

2020 wurde der Manderscheider Burgenstieg vom renommierten Wandermagazin zur drittschönsten Tagestour in Deutschland gekürt. Eine perfekte Wandergegend, die auch schon Manuel Andrack für sich entdeckt hat: Der Buchautor und einstige Partner von Harald Schmidt hat den nahen Lieserpfad einmal als schönsten Wanderweg Deutschlands bezeichnet.

Aussichtspunkt Belvedere am Manderscheider Burgenstieg, Eifel

Aussicht vom Aussichtspunkt Belvedere am Manderscheider Burgenstieg, Eifel

Innenbereich der Niederburg der Manderscheider Burgen, Eifel

Besichtigung in den Mauern der Niederburg der Manderscheider Burgen, Eifel

Auch auf dem Lieserpfad hat man die Manderscheider Burgen im Blick. Er kreuzt den Burgenstieg und ist in Teilbereichen mit dem Eifelsteig identisch. In Manderscheid kommt eben einiges zusammen. Ein Grund mehr, hier ausgiebig zu rasten und ein paar schöne Tage die gute Luft zu genießen. Der heilklimatische Kurort ist ein Platz zum Durchatmen und Erholen, natürliche Wellness für Geist, Körper und Seele.

Wanderrast beim Aussichtspunkt Kaisertempel bei den Manderscheider Burgen, Eifel

Picknick beim Aussichtspunkt Kaisertempel bei den Manderscheider Burgen, Eifel

Bezaubernd auch der Advent, der innerhalb der Mauern der Manderscheider Niederburg bei der traditionellen Burgenweihnacht am ersten Adventswochenende gefeiert wird. Ein richtiges Spektakel ist das Burgenfest, das jeden Sommer am letzten Augustwochenende steigt, mit Turnierkämpfen, Rittern in Rüstungen und Speisen aus dem Mittelalter. Im Burgcafé werden hausgemachte Kuchen serviert und in den lokalen Restaurants schmackhafte Gerichte aus der guten Eifeler Küche.

Für Kulturinteressierte bietet das Maarmuseum überdies Einblicke in die geologische Landesgeschichte sowie die Entstehung der Eifelmaare. In der Kerzenmanufaktur Moll kann man sogar einen Workshop buchen und die feine Kunst des Kerzenziehens erlernen. Da geht dann auch dem letzten ein Licht auf, der noch gezweifelt hatte, ob Manderscheid im GesundLand Vulkaneifel eine Urlaubszeit wert ist.

Mehr Ausflugstipps rund um Manderscheid:


Heilklimatischer Kurort Manderscheid

In der Vulkaneifel erwartet Sie ein nachhaltiger Gesundheitsurlaub mit traditionellen medizinischen, verhaltenstherapeutischen, tiefenpsychologischen und natürlichen Heilverfahren.

HeimatSpur Achtsamkeits-Pfad Kleine Kyll

leicht

5,4 km

2:00 h
Der Achtsamkeits-Pfad lädt dazu ein, sich ganz auf den Moment einzulassen. Riechen, schmecken,…

Kosmosradweg Kleine Kyll (Daun - Meerfeld)

mittel

22,2 km

2:00 h
Wie groß ist die Sonne? Wie lang ist ein Lichtjahr? Was passierte beim Urknall? Diese und weitere…

Urlaub im GesundLand Vulkaneifel buchen

Jetzt Urlaub GesundLand Vulkaneifel buchen und von freundlichen Gastgebern verwöhnt und umsorgt werden.

Schwarzes Icon, das ein Haus zeigt

Eifelsteig

mittel

313,1 km

74:33 h
Wo Fels und Wasser Dich begleiten: Auf 313 Kilometern führt der Fernwanderweg in 15 Etappen von der…

UNESCO Global Geopark Vulkaneifel

In der Eifel gibt es mehr als 350 erloschene Vulkane, die bis vor 10.000 Jahren aktiv waren: Lavaströme, Maare und Mineralquellen. Die Kraterseen werden auch als die "blauen Augen" der Eifeler…

Vulkane, Maare, Lavabombe – Spannendes zu den blauen Augen der Eifel

Erloschene Vulkan-Kegel und die blauen Kraterseen prägen die Landschaft der Vulkaneifel. In dieser Folge schauen wir tief in die blauen Augen der Eifel: die Maare.
Blick auf die Niederburg

Burg Café Manderscheid

Manderscheid Wir verwöhnen Sie gerne mit hausgebackenem Kuchen, Flammkuchen mit regionalen Produkten, wie z.B. der Ziegenkäse vom Vulkanhof in Gillenfeld oder der…
Wasserfontäne im Kurpark

Kurpark Manderscheid

Manderscheid Die Kurstadt Manderscheid hat nicht nur einen, sondern gleich zwei Kurparks, in denen man für kurze Zeit dem Alltag entfliehen kann. Besuchen Sie die…
Eifel Vulkanmuseum

Eifel-Vulkanmuseum

Daun Besuchen Sie das Vulkanmuseum Daun und lassen Sie sich in die explosive Zeit des Vulkanismus entführen! Entdecken Sie, wie das GesundLand Vulkaneifel…
Mosenberg Vulkanerlebnispark

Vulkanerlebnispark Mosenberg

Bettenfeld Im Vulkanerlebnispark Mosenberg wird Vulkanismus lebendig! Erahnen Sie, welche Kräfte vor Jahrtausenden entfesselt wurden, wenn Sie vor der meterhohen…
Blick ins Meerfelder Maar

Meerfelder Maar

Meerfeld Der Geheimtipp unter den Maaren ist das Meerfelder Maar. Es ist weniger bekannt als die Dauner Maare oder das Pulvermaar bei Gillenfeld, jedoch ebenso…
Abtei Himmerod

Abtei Himmerod

Großlittgen Durchschreiten Sie das Tor zur jahrhundertealten Abtei Himmerod und entdecken Sie eine Zeit, die längst vergessen scheint. Die dicken Mauern und…
Manuel Andrack (www.manuel-andrack.de)

Wanderwochenende mit Manuel Andrack

Pauschalen Gesundland

Entdecken Sie gemeinsam mit Manuel Andrack den drittschönsten Wanderweg Deutschlands den Manderscheider…
ab 219.00 EUR

Jetzt Eifel-Urlaub buchen

Goldene Zeit


Jetzt Eifel-Urlaub buchen und von freundlichen Gastgebern verwöhnt und umsorgt werden. Ob Hotel oder Ferienwohnung, Campingplatz oder Jugendherberge – hier finden Sie eine Übersicht der Übernachtungsbetriebe in der Eifel. Wir freuen uns mit unseren engagierten Gastgebern, Sie herzlich in der Eifel willkommen zu heißen!

 

Reichhaltiges und gemütliches Frühstück im Hotel

Reichhaltiges und gemütliches Frühstück im Hotel