Heilkraft aus dem Weinberg


Mit hohem Fieber lag der Trierer Kurfürst Boemund II. auf seinem Sommersitz Burg Landshut im Krankenbett. Kein Arzt und keine Medizin konnte ihm helfen – bis ihm ein Winzer ein Fass Wein aus Bernkastel brachte. Die Kraft des Rebensafts brachte den Kurfürsten wieder auf die Beine, der so erfreut war, dass er den Weinberg, aus dem seine Medizin stammte, zum „Bernkasteler Doctor“ ernannte.

Seit vielen Jahrhunderten hält sich diese Legende, die man heute noch hören kann, wenn man sich einer unterhaltsamen Kostümführung mit dem Bernkasteler Doctor anschließt: Er führt seine Begleiter durch die Gassen der Altstadt, vorbei an den stolzen Fachwerkhäusern, und entführt sie in vergangene Zeiten. Der Ort und der „Doctor Weinberg“, der am steilen Berg dahinter liegt, haben auch ohne die wundersame Heilung des Kurfürsten eine besondere Geschichte – und sein Wein einen ebensolchen Ruf. So soll er dem britischen König Eduard VII. als Medizin gedient und dem amerikanischen Präsidenten Dwight D. Eisenhower sehr gut geschmeckt haben.

Als Julius Wegeler, Geheimrat und Teilhaber der Sektkellerei Deinhard, im Jahr 1900 etwa ein Drittel der begehrten Lage erworben hat, zahlte er den höchsten Preis, der bis heute in Deutschland für einen Weinberg fällig geworden ist. Seitdem wurde kein Stück des rund drei Hektar großen Steilhangs mehr verkauft und bis heute arbeitet dort nur ein kleiner Kreis von Winzern daran, den exzellenten Ruf zu erhalten, den sich der Riesling vom Bernkasteler „Doctor Weinberg“ erworben hat.

Kostümführung mit dem Bernkasteler Doctor in Bernkastel-Kues, Mosel

Unterwegs auf Doctor-Wein-Tour mit dem Bernkasteler Doctor durch Bernkastel-Kues, Mosel

Allerdings sind sie nicht die einzigen, die rund um den Kurort besondere Weine produzieren: An der Mosel entdeckt man viele hervorragende Weingüter – und zwar mit langer Tradition. Bereits die Kelten haben hier Wein angebaut und vor rund 200 Jahren die Römer. Er war für sie nicht nur Genussmittel, sie nutzten den vergorenen Rebensaft bereits als Medizin, etwa als Antiseptikum zur Wundbehandlung.

Burg Landshut mit Blick auf Bernkastel-Kues, Mosel

Burg Landshut mit Blick auf die Stadt Bernkastel-Kues, Mosel

Sie waren es auch, die im 4. Jahrhundert das Großkastell „Princastellum“ auf dem Berg über Bernkastel-Kues errichtet haben, das dem Ort seinen Namen gab. Es stand genau dort, wo später der Kurfürst weilte: Die Burg Landshut wurde auf den Fundamenten des Kastells erbaut und ist heute eine Station auf der „Straße der Römer“. Ein Brand machte aus der Landshut später eine Burgruine, die mittlerweile ein beliebtes Ausflugsziel mit einer herrlichen Aussicht über die Mosel ist. Man kann sie zu Fuß von Bernkastel aus erreichen – oder sich von dort aus auf andere schöne Wandertouren begeben.

Eine davon führt aufs Kueser Plateau, wo die Luft besonders wohltuend ist und auch der Kurpark des heilklimatischen Kurorts liegt. Der Moselsteig verläuft ebenfalls durch Bernkastel-Kues und durch spektakuläre Steillagen. Dort kann man weitere Spuren der Römer entdecken: Sie haben bereits die „Moselpfahlerziehung“ genutzt – so nennt der Fachmann die ungewöhnliche und aufwendige Technik, bei der er zwei Triebe der Weinrebe bogenförmig am Stamm befestigt.

Ausblick von der Burg Landshut auf Bernkastel-Kues, Mosel

Ausblick von der Burg Landshut auf Bernkastel-Kues, Mosel

Weinverkostung in der Mosel-Vinothek Bernkastel-Kues, Mosel

Weinverkostung im Gewölbekeller der Mosel-Vinothek in Bernkastel-Kues, Mosel

Die Reben der Region sollte man aber nicht nur betrachten, sondern auch die daraus gekelterten Weine probieren – am besten bei einer Einkehr in einem der gemütlichen Gasthäuser von Bernkastel-Kues. Zwar dient der Wein heute nicht mehr streng als Medizin, aber in Maßen und zu einem guten Essen genossen ist er allemal eine Wohltat für Leib und Seele.

Schifffahrt auf der Mosel bei Bernkastel-Kues, Mosel

Schiffsausflug auf der idyllischen Mosel bei Bernkastel-Kues, Mosel

Mehr Ausflugstipps rund um Bernkastel-Kues:


Heilklimatischer Kurort Bernkastel-Kues

Das renommierte Reha-Zentrum in Bernkastel-Kues umfasst vier moderne Fachkliniken mit Fokus u.a. auf Herz-Kreislauf-Krankheiten, Orthopädie, Neurologie, Psychosomatik und Psychotherapie.

Wehlener ObstArtWeg an der Mosel

leicht

3,7 km

2:00 h
Die Wehlener Streuobstwiesen sind, wie die berühmten Wehlener Weinlagen am gegenüber liegenden…

Walderlebnispfad Lieser

leicht

3,1 km

1:00 h
Riechen, Tasten, Fühlen, Hören und Sehen. Wanderer erfahren hier etwas über die Ökologie des Waldes…

Urlaub in Bernkastel-Kues buchen

Jetzt Urlaub in Bernkastel-Kues buchen und von freundlichen Gastgebern verwöhnt und umsorgt werden.

Historischer Marktplatz in Bernkastel

Historischer Marktplatz in Bernkastel

Bernkastel-Kues Der historische Bernkasteler Marktplatz ist im Mittelalter vom selbstbewussten, unternehmungsfreudigen, kühnen und stolzen Bürgertum erbaut worden und…
Moderne Technik im Weinmuseum

Mosel Weinmuseum

Bernkastel-Kues Eine multimediale Erlebniswelt mit zahlreichen Infos über das WeinKulturLand Mosel wartet auf dem Gelände des St. Nikolaus Stifts in Kues. Moderne…
Burg Landshut-Express

Burg Landshut-Express

Bernkastel-Kues Der Burg Landshut Express ist ein bequemer Zubringer zur gleichnamigen Burg und zurück. Der Express fährt täglich von 11:00 - 17:00 Uhr zu jeder…
Wassertretbecken in Kesten

Kneippanlage Kesten

Kesten Das Wassertretbecken liegt im "Erholungspark Sauerbrunnen", der kurz hinter dem Ortsausgang von Kesten in Richtung Minheim an der K53 ausgeschildert…
Kloster Machern Barockkapelle

Barockkapelle Kloster Machern

Bernkastel-Kues Die Barockkapelle befindet sich in den Mauern des Kloster Machern gegenüber von Zeltingen-Rachtig. Bereits 1688 wurde der Grundstein für die Kapelle…
Porta Nigra (1)

Porta Nigra (UNESCO Welterbe)

Trier, Stadt Trier Dies ist das am besten erhaltene römische Stadttor nördlich der Alpen und ein UNESCO-Weltkulturerbe. Ein wirklich beeindruckendes Bauwerk!