Der Schatz aus der Ockerquelle


Traben und Trarbach liegen rechts und links der Mosel und lange Zeit gab es keine Verbindung zwischen ihnen. Als die beiden Gemeinden Ende des 19. Jahrhunderts enger zusammenrücken wollten, musste also eine Brücke her. Dafür wurde sogar ein Wettbewerb ausgeschrieben, den kein Geringerer als Bruno Möhring, bedeutender Jugendstil-Architekt im Kaiserreich, gewann. Der Fachmann aus Berlin kam an die Mosel, entwarf eine eiserne Bogenkonstruktion und krönte das Ganze mit einem Brückentor, das bald zum Wahrzeichen Traben-Trarbachs wurde. Um ihre Tragfähigkeit zu testen, rollte man – wie es sich für Winzergemeinden geziemt – Weinfässer über die Brücke.

Die 1898 geschaffene Verbindung eröffnete nicht nur den Weg von Traben nach Trarbach, sondern auch zum Ortsteil Bad Wildstein. Er liegt im schmalen, üppig grünen Kautenbachtal, in dem einst Kupfer und Erz abgebaut wurde. Aus einem der Bergwerksstollen sprudelte heilsames, warmes Wasser, das ein Mineningenieur namens Timoleon Calmenet vor über 200 Jahren erstmals erwähnt hat. Weil sich dort, wo es in den Kautenbach mündet, das Wasser gelbbraun färbt, bekam sie den Namen Ockerquelle.

Sie war ein Schatz, der den Ort berühmt gemacht hat: 1883 öffnete an der Quelle ein schmuckes Badehaus seine Türen und Gäste aus dem ganzen Land reisten an, um die Heilkraft des Wassers zu nutzen. Für sie wurde außerdem ein Kur- und Logierhaus gebaut, umgeben von einem weitläufigen Park voll heimischer und exotischer Bäume und Pflanzen.

Das Badehaus ist zwar nicht mehr im Dienst. Dafür steht heute die Moseltherme Erholungssuchenden offen, die dort ins warme Thermalwasser eintauchen können, das ihre Muskeln lockert und Erkrankungen der Gelenke lindert. Entspannung bieten außerdem verschiedene Saunen und die Badegäste genießen im Außenbecken den Blick in die Wälder und Reben und in eine Umgebung, die zum Wandern einlädt.

Brückentor in Traben-Trarbach, Mosel

Das Brückentor gilt als Wahrzeichen von Traben-Trarbach, Mosel

Doch nicht nur die heißen Quellen haben Traben-Trarbach mit seinem Ortsteil Bad Wildstein bekannt gemacht. Um 1900 lag hier nach Bordeaux der zweitwichtigste Weinhandelsplatz Europas. Dafür brauchten die Händler große Lagerräume, ein ganzes Labyrinth aus Weinkellern entstand unter den Häusern, das man heute bei einem „Ausflug in die Traben-Trarbacher Unterwelt“ erkunden kann.

Beleuchtetes Außenbecken der Moseltherme in Traben-Trarbach, Mosel

Entspannung pur im temperierten Außenbecken der Moseltherme, Mosel

Weinkeller in Traben-Trarbach, Mosel

Weinkeller in der Unterwelt von Traben-Trarbach, Mosel

Über der Erde stoßen Besucher beim Stadtbummel auf Fassaden, die mit Weinreben und anderen Ornamenten verziert sind. Die aufwendig gestalteten Häuser zeugen vom Reichtum der Stadt, wobei vor allem einer das Bild Traben-Trarbachs prägte: Nachdem Bruno Möhring über den Brückenbau an die Mosel gekommen war, beauftragten ihn wohlhabende Winzer und Weinhändler auch mit dem Bau eindrucksvoller Villen.

Wer sich einer Jugendstil-Führung anschließt, erfährt mehr darüber und im ein oder anderen Bauwerk dürfen Besucher sogar über Nacht bleiben. Etwa im Hotel „Bellevue“ direkt am Flussufer, das Bruno Möhring entworfen und auch für die sehenswerte Inneneinrichtung im Jugendstil gesorgt hat. Fürs Kurhaus in Bad Wildstein gestaltete der Architekt damals einen Erweiterungsbau. Im sanierten Ensemble residiert heute das Hotel Parkschlösschen, ein führendes Zentrum für ayurvedische Kuren, das – wie einst die Ockerquelle – Besucher von weither anlockt.

Moselufer von Traben-Trarbach, Mosel

Jugenstilhäuser am Moselufer von Traben-Trarbach, Mosel

Mehr Ausflugstipps rund um Traben-Trarbach:


Heilbad Traben-Trarbach/Bad Wildstein

In Traben-Trarbach, dem staatlich anerkannten Luftkurort an der Mosel, verbinden sich die Weinhänge und das Flair der Flusslandschaft mit den bewaldeten Hügeln rund um Bad Wildstein.

T 10 - Auf Goethe's Spuren in Traben-Trarbach

leicht

8,7 km

2:15 h
Eine gemütliche Wanderung entlang der Mosel mit reizvollen Blicken auf Fluss und Landschaft wie…

T 3 - Mosel Bergromantik

mittel

12,2 km

4:00 h
Eine Wanderung, die zum sagenumwobenen Kultmal Wildstein führt und ein bisschen Bergromantik an der…

Urlaub in Traben-Trarbach buchen

Jetzt Urlaub in Traben-Trarbach buchen und von freundlichen Gastgebern verwöhnt und umsorgt werden.

Winzerdorfcharme zwischen Traben-Trarbach und Reil

leicht

20,2 km

1:30 h
Genussvolle Tour mit vielen schönen Aussichten auf die Mosel und die Weinberge. Die Winzerdörfer…

Mosel-Radweg Etappe 6: Von Bernkastel-Kues bis Traben-Trarbach

leicht

22,3 km

1:30 h
Zwischen zwei der bekanntesten Städte an der Mosel führt der Radweg durch viele kleine typische…
Unterwelt

Unterwelt-Führung

Traben-Trarbach Eine Führung der unterirdischen Art durch das mystische Halbdunkel der Traben-Trarbacher Unterwelt und der Kellergewölbe ist eine spannende …
Buddhamuseum Außenansich

Buddha-Museum

Traben-Trarbach Die Ausstellungsfläche von 4.000 m² inkl. eines Dachgartens und Freifläche von ca. 1.000 m² befindet sich in der alten Jugendstil-Weinkellerei “Julius…
Burgruine Grevenburg

Ruine Grevenburg

Traben-Trarbach Bei Traben-Trarbach macht die Mosel die Biege. Von der Grevenburg hat man den besten Blick auf die malerische Fluss-Schlinge – früher und heute!
Klosterkirche Springiersbach

Karmelitenkloster Springiersbach

Bengel Karmelitenkloster Springiersbach mit herrlicher Barockkirche
Parkschlösschen

Ayurveda Parkschlösschen

Traben-Trarbach ***** Sterne Hotel "Parkschlösschen" ein Refugium der Ruhe - ein Ort des Rückzugs und der Regeneration. Das Anfang der 90er Jahre liebevoll…