Pfälzer Wein und Terroir – Interview mit Winzerin Dorothea John


Die ehemalige Pfälzische Weinprinzessin Dorothea John aus Neustadt-Königsbach beantwortet uns Fragen zu ihrer Heimat. 2020 wurde sie zur Weinprinzessin gekürt und repräsentierte 2020/2021 die Pfalz im In- und Ausland. In Zeiten von Corona fand ein Großteil ihrer Termine zwar hauptsächlich digital statt, das hinderte sie jedoch nicht daran, ihr Amt mit der altbekannten Pfälzer Lebensfreude auszuüben. Als Winzertochter und studierte Winzerin ist sie eine richtige Fachfrau, aktuell vertieft sie ihr Wissen noch und erwirbt den Master zu ökologischer Landwirtschaft.

Liebe Dorothea, warum wolltest du Weinprinzessin für die Pfalz werden? Erzähl uns deine Beweggründe.

Als Pfälzische Weinprinzessin hatte ich die Möglichkeit, vielen Menschen die großartige Kulturlandschaft Pfalz und den Pfälzer Wein näher zu bringen, sie zu begeistern und ihr Interesse für meine Heimat zu wecken. Diese Leidenschaft wollte ich gerne teilen – mit allem, was dazu gehört: den wunderschönen, vielfältigen (Wein-) Landschaften, den verträumten Dörfern und den vielen kleinen Weinbau- und Handwerksbetrieben. Als Pfälzische Weinprinzessin war ich Botschafterin meiner Heimat und konnte meine Begeisterung dafür in die Welt tragen.

Winzerin Dorothea John mit Buntsandsein in den Weinbergen, Pfalz

Winzerin Dorothea John mit Buntsandstein, der für den Pfälzer Weinbau charakteristisch ist, Pfalz

Was verbindest du mit deiner Heimat? Wofür steht für dich die Pfalz?

Ein Spaziergang durch die Weinberge und im Herbst das Sammeln von Esskastanien – die Pfälzer Keschde. Besonders mag ich die Geselligkeit und die Lebensfreude, die wir Pfälzer täglich leben.

Die Pfalz ist das zweitgrößte deutsche Weinanbaugebiet und die Weine sind national und international bekannt. Dorothea, was macht den Pfälzer Wein im Vergleich zu anderen Weinregionen so besonders? 

Dass er so unterschiedlich sein kann! Die Pfalz bietet ein großes Spektrum an unterschiedlichen Böden, Kleinklimata, Terrassen sowie verschiedensten Weinlagen, Rebsorten, Ausbaumethoden und nicht zu vergessen die facettenreiche Handschrift der Winzer. Das alles macht den Pfälzer Wein für mich so einzigartig!

Der Buntsandstein ist in der Region allgegenwärtig und man findet ihn in zahlreichen Bau- und Naturdenkmälern, wie z. B. dem Speyrer Dom oder dem Teufelstisch im Dahner Felsenland, wieder. Der Buntsandstein ist aber auch im Boden vorhanden. Kannst du uns sagen, wie er sich auf das Terroir und die Weine auswirkt?

Die Rebe ist unter anderem fähig, Mineralien mit dem Bodenwasser in gelöster Form durch die Wurzeln aufzunehmen. Bei Weinen vom Buntsandstein ist in der Regel die Frucht intensiver ausgeprägt und ihnen wird eine prägnantere Säure zugeschrieben als beispielsweise Weinen vom Muschelkalk. Als charakteristische Aromen werden außerdem oft Zitrusfrüchte genannt. Der Begriff Terroir geht über den Boden hinaus und beinhaltet auch das Klima sowie das Handwerk des Winzers. Das macht einen Wein so spannend.

Was ist dein Lieblingsort an der Deutschen Weinstraße und was macht diesen Ort so einzigartig für dich?

Mein Lieblingsort ist der Neustadter Sonnenweg. Hier haben wir einen neuen Weingarten auf den sehr alten Sandsteinterrassen direkt am Pfälzerwald und der Stadt Neustadt an der Weinstraße angelegt. Dieser Kontrast zwischen Natur und Stadt macht den Ort für mich ganz besonders. Zudem ist durch die Lage 100 Prozent Handarbeit gefragt, sodass man hier nur mit einem vierbeinigen Team (Ziegen) langfristig Herr über das Beikraut wird.

Die Pfälzer Vinotheken – hier kann man entdecken, lernen und probieren. Welche Vinotheken besuchst du gerne? In welchen Vinotheken empfiehlst du uns eine Weinprobe?

Ich besuche gerne Vinotheken von Kollegen, bei denen man in gemütlicher Atmosphäre spannende Weine verkosten kann. Alle Vinotheken haben ihren Charme, so ist für jeden etwas dabei. Meine persönlichen Favoriten sind die Vinothek Dr. Bürklin Wolf in Wachenheim, die eher traditionell gehalten ist, und zum anderen das neu gebaute Weinwerk Reinhardt in Ruppertsberg.

Vinothek Weinkammer in Maikammer, Pfalz

Wein verkosten in der Vinothek Weinkammer, Pfalz

Weinreben in der goldenen Abendsonne, Pfalz

Weinreben in der goldenen Abendsonne, Pfalz

Was ist dein persönlicher Geheimtipp für einen Besuch in der Pfalz? Was sollte man unbedingt erlebt haben?

Mein persönlicher Geheimtipp sind die Altschlossfelsen. Selbst ich als Pfälzerin habe erst letztes Jahr das erste Mal davon gehört und habe mich sogleich auf den Weg gemacht, um mit meinen eigenen Augen diese einmaligen Sandsteinformationen zu sehen. In der Pfalz sollte man außerdem meiner Meinung nach auf jeden Fall auf einem Weinfest gewesen sein und eine Wanderung im Pfälzerwald unternommen haben.

Du bist in deiner Freizeit sehr aktiv. Welche Hobbys übst du aus und warum begeistern dich diese so?

Ja, ich habe neben dem Thema Wein viele Hobbys, die man hier in der Pfalz hervorragend ausüben kann. In meinem 1000 Quadratmeter großen Garten gärtnere ich nicht nur gerne, sondern halte auch Bienenvölker. Der Naturschutz liegt mir sehr am Herzen. Kochen macht mir ebenfalls besonders viel Spaß, vor allem, wenn ich das eigene Obst und Gemüse verarbeiten kann. Des Weiteren liebe ich es in der Natur Sport zu machen. So gehe ich regelmäßig im See schwimmen und an den unzähligen Steinbrüchen klettern. Wenn es etwas länger durch die traumhafte Naturkulisse des Pfälzerwaldes gehen soll, gehe ich joggen, reiten oder mountainbiken.

Abschließend jetzt noch drei Fragen – bitte jeweils nur mit einem Wort antworten:

Lieblingsrebsorte?

Riesling

Lieblingsspeise zur genannten Rebsorte?

Spargel

Bester Jahrgang?

1990

Weingenuss auf einer Bank vor der Schlossruine Nanstein, Pfalz

Entspannter Weingenuss vor der Schlossruine Nanstein, Pfalz

Faszination Buntsandstein in der Pfalz


In unserem ersten Video zeigt dir Martin Seidler den farbenfrohen Buntsandstein der Pfalz; seine Nuancen von dunkelrot bis gelblich-weiß finden sich in den Kunstwerken, Kirchen, Burgen und der einzigartigen Landschaft der Region wieder. Du kannst ihn sogar im Wein schmecken – gerne zeigen dir die geselligen Pfälzer Winzer, wie die mineralische Säure vom Gestein über die Trauben in dein Glas gelangt!

Mehr Ausflugstipps rund um Genuss & Kultur in der Pfalz


Burg Nanstein

Landstuhl Das weithin sichtbare Wahrzeichen der Sickingenstadt Landstuhl ist die imposante Burgruine Nanstein. Burg Nanstein, die in der zweiten Hälfte des 12.…

Burgruine Drachenfels

Busenberg Der Drachenfels zählt zu den Hauptanziehungspunkten im Wasgau. Er ist vermutlich kurz nach 1200 errichtet worden. 1523 wurde die Burganlage fast…

Burgenmassiv Alt-Dahn - Grafendahn - Tanstein

Dahn Auf fünf nebeneinander stehenden Buntsandsteinfelsen erheben sich die Ruinen der drei Wehranlagen. Urkundlich werden die Burgen bereits in der ersten…

Burg Berwartstein

Erlenbach bei Dahn Lage: bei Erlenbach (Pfalz).Einzige bewohnte Burganlage der Pfalz. Die eindrucksvolle Wasgauburg aus dem 12. Jahrhundert erhebt sich auf einem hohen…

Judenhof UNESCO Welterbe SchUM Speyer

Speyer Als „Jerusalem am Rhein“ erlangten die jüdischen Gemeinden von Speyer, Worms und Mainz im Mittelalter hohes Ansehen in Europa. Bis heute sind die sog.…

Deutsches Weintor

Schweigen-Rechtenbach Es ist die Eingangspforte zur deutschen Weinstraße und zugleich Wahrzeichen der Doppelgemeinde Schweigen-Rechtenbach. Es wurde 1936 von Joseph Peter…

Vinothek Par Terre

Landau in der Pfalz Vinothek "Par-Terre" - Vinothek und Restaurant Null41 in einer ehemaligen französischen Kaserne. Preisgekröntes Designkonzept von Michael Michalsky…

Altschlossfelsen

Eppenbrunn Lage: bei Eppenbrunn, Ausgangspunkt Parkplatz Spießweiher.1,5 km lang und 30 m hoch sind die Altschlossfelsen, die sich am nordöstlichen Ausläufer des…

Jetzt Pfalz-Urlaub buchen

Goldene Zeit


Jetzt Pfalz-Urlaub buchen und von freundlichen Gastgebern verwöhnt und umsorgt werden. Ob Hotel oder Ferienwohnung, Campingplatz oder Jugendherberge – hier findest du eine Übersicht der Übernachtungsbetriebe in der Pfalz. Wir freuen uns mit unseren engagierten Gastgebern, dich herzlich in der Pfalz willkommen zu heißen!

Reichhaltiges und gemütliches Frühstück im Hotel

Reichhaltiges und gemütliches Frühstück im Hotel