Heinrich IV. und die Vergabe des Judenprivilegs


König Heinrich IV. ging in die Geschichte ein. Er war der Mann, der den berühmten Gang nach Canossa über die Alpen antrat. Er war der Mann, der in Speyer den Bau des Doms und heutiges UNESCO-Welterbe maßgeblich mit voran trieb. Was einige jedoch vielleicht nicht wissen: Er war auch der Mann, der den jüdischen Gemeinden in Worms und Speyer im Jahr 1090 das "Judenprivileg" verlieh. Er garantierte mit diesem Privileg den dort ansässigen jüdischen Gemeinden urkundlich den Schutz von Leben und Eigentum, Freiheit von wirtschaftlicher Betätigung und Religionsausübung.

Die Frage ist, ob Heinrich IV. dies aus rein christlicher Nächstenliebe tat? Die Antwort lautet: eher weniger. Die damaligen Bürger der jüdischen Gemeinde waren vornehmlich Fernhandelskaufleute. Heinrich IV. fürchtete durch angekündigte Judenpogrome vor allem Steuerverluste. Er war ein gewiefter Machtkaiser, dessen Welt sich um Kriegszüge und große Bauten wie den Speyerer Dom drehte. Sein Wirken verschlang Unsummen, für die er aufkommen musste. Die jüdischen Gemeinden in Worms und Speyer waren für ihn in diesem Punkt ein unverzichtbar wichtiger Wirtschaftsfaktor, den es zu schützen galt.

Worms entwickelte sich im Laufe der darauffolgenden Jahre zum Zentrum jüdischen Lebens und erhielt den Beinamen "Jerusalem am Rhein". Auch die jüdische Gemeinde in Speyer wuchs beträchtlich und trug wirtschaftlich zu einer Blütezeit der Stadt bei. Wenngleich Mainz nicht in das Judenprivileg von Heinrich IV. miteinbezogen war, so gab es doch auch hier eine beachtlich große jüdische Gemeinde. Die jüdischen Gemeinden der drei Städte bildeten einen Bund, der die Architektur, Kultur, Religion und Rechtsprechung der mittel- und osteuropäischen jüdischen Diaspora zutiefst prägte.

Wer sich heute, über 900 Jahre nach der Vergabe des Judenprivilegs durch König Heinrich IV., in Worms, Speyer und Mainz auf die Spuren jüdischen Lebens begibt, kann die Geschichte und Traditionen noch sehen und fühlen. In Speyer sind Überreste der Synagoge und Mikwe erhalten und können im Original besichtigt werden. Neben den Originalstätten gibt es in Speyer das Museum SchPira, das archäologische Exponate der drei wichtigsten Säulen der jüdischen Gemeinde zeigt: Synagoge, Ritualbad, Friedhof. Das SchPira bietet zudem Führungen mit verschiedenen Schwerpunkten.

Exponate im Museum SchPira Speyer, Pfalz

Exponate im jüdischen Museum SchPira in Speyer, Pfalz

Auch in Worms ist die jüdische Tradition noch heute präsent. Der jüdische Friedhof "Heiliger Sand" gilt als ältester in situ erhaltener Friedhof Europas. Das jüdische Viertel mit Synagoge, Ritualbad (Mikwe) und jüdisches Museum laden ebenfalls zu einem Besuch ein. Wer möchte, auch hier mit Führung.

Synagoge Speyer, Pfalz

Blick auf die Synagoge in Speyer, Pfalz

Jüdischer Friedhof in Worms, Rheinhessen

Jüdischer Friedhof "Heiliger Sand" in Worms, Rheinhessen

Es gibt also, trotz unsteter Zeiten der Pogrome und der Vertreibung in den vergangenen Jahrhunderten, viel zu entdecken und zu erfahren rund um das jüdische Leben in den rheinland-pfälzischen SchUM-Städten Mainz, Speyer und Worms.

Judenhof Speyer mit Eingangsbereich zum Ritualbad Mikwe, Pfalz

Judenhof in Speyer mit Eingangsbereich zum Ritualbad Mikwe, Pfalz

Mehr Ausflugstipps rund um Kultur & Genuss:


SchUM-Städte in Rheinland-Pfalz

Entdecken Sie besondere Gedenkstätten des Jüdischen Erbes in den SchUM-Städten Speyer, Worms und Mainz.

Romantische Städte in Rheinland-Pfalz: Romantic Cities

Die malerischen Altstädte von Mainz, Koblenz, Trier, Worms, Speyer und Idar-Oberstein laden zum Shoppen ein. Imposante Dome, römische Bauten und Events prägen das Kulturangebot der Romantic Cities.

Synagoge Worms Außenansicht

Synagoge

Worms Worms, hebräisch Warmaisa, war seit dem 11. Jh. eine blühende jüdische Gemeinde. Zwischen Martins- und Judenpforte erstreckt sich das wohlerhaltene…
 Mainz Neue Synagoge

Neue Synagoge

Mainz 1912 wurde die Hauptsynagoge an der Kreuzung von Hindenburg- und Josefsstraße errichtet, die in der Pogromnacht vom 9. auf den 10. November 1938…
Technik Museum

Technik Museum Speyer

Speyer Zwischen Dom und Flugplatz gelegen. In der denkmalgeschützten "Liller Halle" und auf dem großen Freigelände werden Exponate der Superlative aus dem…
Hist. Museum

Historisches Museum der Pfalz Speyer

Speyer Das Historische Museum der Pfalz zeigt regelmäßig große Sonderausstellungen, die sich an kulturhistorisch Interessierte oder Familien richten. Des…
Nibelungen Festspiele

Nibelungen-Festspiele Worms

Vom 16.07.2021 - 01.08.2021

Worms LUTHER-URAUFFÜHRUNG VOR DEM KAISERDOM Nibelungen-Festspiele 16.7.-1.8.2021500 Jahre…