Wolfsgeheul im Hunsrücker Hochwald


Timber zeigt beim Wolfsheulen die größte Ausdauer. Er ist einer der vier Wölfe, die das großzügig angelegte Wolfsgehege an der Wildenburg bei Kempfeld bewohnen. Seither sind die Wolfsheulnächte bei Vollmond am Tor zum Nationalpark Hunsrück-Hochwald eine Attraktion. Selten hat man die Gelegenheit, einem Wolf aus nächster Nähe Auge in Auge gegenüberzustehen. Wölfe sind kommunikative Tiere und heulen auch tagsüber viel und gern miteinander. Das Wolfsgeheul in klaren Vollmondnächten hat allerdings einen besonderen Reiz, weil die Wölfe im hellen Mondlicht besser zu sehen sind. Wenn sie dann den Kopf in den Nacken werfen und ihr Geheul anstimmen, kann es perfekter nicht sein.

Seit ihrer Ankunft im waldreichen Wildfreigehege Wildenburg sind sie die Publikumslieblinge und liefen den Wildkatzen, die das Wappentier des Nationalparks Hunsrück-Hochwald sind, schnell diesen Rang ab. Die Wildkatzen werden in der Auswilderungsstation auf der Wildenburg auf ein Leben in freier Wildbahn vorbereitet. Dort ist die scheue Wildkatze im Nationalpark Hunsrück-Hochwald weit verbreitet und macht sich im Dickicht meist unsichtbar.

Bei den Wölfen sieht der Plan anders aus. Sie kamen als Welpen aus Tierparks und hatten nie einen Bezug zu einem Leben in freier Wildbahn. Ziel des Wildparks ist es, gegen die Mythen vom „bösen Wolf“ anzugehen, indem die Besucher die Wölfe aus nächster Nähe beobachten und sich ein eigenes Bild von den Tieren machen können. Die früher in ganz Deutschland heimischen Wölfe waren bis Ende des 19. Jahrhunderts ausgerottet.

Wolf im Wildfreigehege Wildenburg, Nahe

Im Wildfreigehege Wildenburg kann man Wölfe aus nächster Nähe betrachten, Nahe

Rehkitze auf einer Wiese, Nahe

Junge Rehkitze auf einer Wiese im Nationalpark Hunsrück-Hochwald, Nahe

Beim Spaziergang durch das Wildfreigehege im Wald begegnen den Besuchern Rot-, Dam- und Sikawild, Stein- und Muffelwild, Wildschweine, Waschbären, Ziegen und Schafe. Zu den Exoten gehören europäische Landschildkröten, der blaue Pfau und im Terrarium drei Königspythons aus dem Neuwieder Zoo.

Vor allem jungen Besuchern sollen sie die Welt der Schlangen nahe bringen und so das Interesse für die heimische Kreuzotter, Würfel- und Ringelnatter wecken. Die Riesenschlangen sind an Menschen gewöhnt und können im Beisein eines Tierpflegers auch angefasst werden. Kaninchen, Schafe und Ziegen dürfen gestreichelt und gefüttert werden. Regelmäßig gibt es im Wildfreigehege Fotoworkshops für besonders eindrucksvolle Tieraufnahmen.

Das Wildfreigehege ist eines der Tore zum Nationalpark Hunsrück-Hochwald. Die von den Rangern und Nationalparkführern angebotenen Touren sind eine gute Gelegenheit, die Buchenwälder, Rosselhalden, Moore und Felslandschaften kennenzulernen und Fragen los zu werden.

„Willkommen im Urwald von morgen“ heißt das Motto der Nationalpark-Ausstellung im Hunsrückhaus am Erbeskopf, die mit Animationen, interaktiven Exponaten, traumhaften Naturfotografien und Filmen den Nationalpark wie bei einem Waldspaziergang in Szene setzt. Der Fernwanderweg „Saar-Hunsrück-Steig“ und seine Traumschleifen „Börfinker Ochsentour“, „Dollbergschleife“, „Gipfelrauschen“, „Hubertusrunde“, „Kirschweiler Festung“ und „Trauntal-Höhenweg“ führen direkt durch den Nationalpark.

 

Die Wildenburg bei Kempfeld, Nahe

Die Wildenburg bei Kempfeld im Nationalpark Hunsrück-Hochwald, Nahe

Rangertour für Familien im Nationalpark-Hunsrück-Hochwald

Rangertour für Groß & Klein im Nationalpark-Hunsrück-Hochwald

Mehr Ausflugstipps für Familien rund um den Nationalpark Hunsrück-Hochwald:


Video: Familienabenteuer an der Nahe

Beweisen Sie Mut und Tapferkeit auf Ihrer ritterlichen Mission in der Urlaubsregion Nahe: Spannende Aufgaben erwarten Sie u.a. im Nationalpark Hunsrück-Hochwald oder im Kupferbergwerk Fischbach.

Nationalpark Hunsrück-Hochwald

2015 wurde der Nationalpark Hunsrück-Hochwald als jüngster Nationalpark Deutschlands eröffnet. Gelegen auf den westlichen Höhen des Hunsrücks, soll sich die Natur ohne Einfluss des Menschen…

Traumschleife "Mittelalterpfad"

mittel

8,4 km

3:30 h
WICHTIGER HINWEIS: Aufgrund der aktuellen Corona-Lage ist es zwingend erforderlich, die…

Ruwer-Hochwald-Radweg

mittel

47,8 km

4:00 h
Der Ruwer-Hochwald-Radweg nutzt auf über 90 % seiner Strecke die Trasse der ehemaligen Ruwer-Bahn…

Saar-Hunsrück-Steig

mittel

316,8 km

93:08 h
Diese Tour deckt den kompletten rheinland-pfälzischen Teil des Saar-Hunsrück-Steiges ab.  Es handelt…

Familienabenteuer Rheinland-Pfalz

Wo kleine Entdecker zu echten Helden werden: Begeben Sie sich mit ihrem Smartphone auf eine Abenteuerreise durch Rheinland-Pfalz im interaktiven Spiel "Familienabenteuer Rheinland-Pfalz".

Erlebniskarte Familienabenteuer Rheinland-Pfalz

In einem Brettspiel stellt Ihnen die Faltkarte zum Familienabenteuer die zehn Regionen und ihre hohen Ritter des Ritterordens Falkenfels vor. Sie verraten Ihnen Wissenswertes über familienfreundliche…

Schinderhannes-Radweg

mittel

39,3 km

3:00 h
Der Schinderhannes-Radweg ist eine windungsreiche, ebene Strecke über die weiten Hunsrückhöhen. Der…

Traumschleife Burgstadt-Pfad

leicht

6,7 km

2:15 h
Die familiengerechte Wanderung führt über alte Postwege und schmale Waldpfade. Unterwegs ein Blick…
Camp Keltenlager1

D Trekkingcamp Keltenlager im Nationalpark HH

Baumholder Trekking-Camps im Nationalpark Hunsrück-Hochwald - Camp „Keltenlager“, im westlichen Bereich des Nationalparks in der Nähe des Ringwalls bei…
Camp Drachenlager1

E Trekkingcamp Drachenlager im Nationalpark HH

Baumholder Trekking-Camps im Nationalpark Hunsrück-Hochwald - Camp „Drachenlager“, inmitten des Nationalparks in der Nähe des Erbeskopf Wir lieben Natur und…
Camp Wolfsheulen1

F Trekkingcamp Wolfsheulen im Nationalpark HH

Baumholder Trekking-Camps im Nationalpark Hunsrück-Hochwald - Camp „Wolfsheulen“,  im östlichen Bereich des Nationalparks, in der Nähe der Wildenburg bei…
Hunsrückhaus

Hunsrückhaus

Hilscheid Das Nationalparktor Hunsrückhaus liegt als Wintersport-, Natur- und Umweltbildungsstätte direkt am Fuß des Erbeskopfes inmitten des Nationalpark…