Fürstenweg


Startpunkt der Tour ist der Parkplatz vom Museum Monrepos, welches zur Zeitreise ins menschliche Verstehen und ins Bistro „Heimathirsch“ einlädt. Nur wenige Meter vom Parkplatz entfernt führt ein schmaler Pfad bergab in den schattigen Wald des Aubachtals. Schon bald ist die Segendorfer Skihütte erreicht, die an Sommerwochenenden zur Einkehr geöffnet hat. Nach einem weiteren Waldstück führt der Fürstenweg jetzt gemeinsam mit dem Rheinsteig durch weite Wiesen. Hier öffnet sich der Blick hinunter zum Rhein bis weit in die Vulkaneifel hinein. Nach Querung der K 110 und am Waldrand entlang, vorbei an zwei hölzernen Wandergesellen  und  einem  Insektenhotel, folgt ein herrlicher Ausblick ins Neuwieder Becken. Kurz darauf beginnt der gemächliche Abstieg ins Wiedtal. Wald und Wiesen wechseln sich ab bis man schließlich über eine alte Steinbrücke die Wied quert und den schmucken Ort Altwied vor sich hat. Beeindruckend ragen die Mauern der Burg Altwied in den Himmel. Nun führt der Fürstenweg durch den Wald bergan. Unterwegs lohnt immer wieder der Blick zurück ins Wiedtal. Bald geht es steil bergab und die einladende Laubachsmühle rückt ins Blickfeld. Nach einer Einkehr quert der Weg erneut die Wied, diesmal über eine überdachte Holzbrücke. Jetzt wandert man ein Stückchen an der Wied entlang bis schließlich der lange Anstieg abwechselnd durch Wald und über Wiesen Richtung Monrepos beginnt. Auf der Höhe geht es dann an einer Kastanien-Allee vorbei am Waldrand entlang, bis an einem Rastplatz mit Schutzhütte unter uralten Buchen eine wohlverdiente Pause eingelegt werden kann. Kurz danach, bei der Residenz des früheren Schloss Monrepos grüßen alte Baumriesen wie Rotbuche und Mammutbaum. Jetzt ist es nicht mehr weit und man steht unvermittelt vor dem Museum Monrepos. Und ein Stückchen weiter liegt schon der Haanhof. An beiden Orten lohnt eine Einkehr bevor es zurück zum Parkplatz geht, wo diese abwechslungsreiche Rundtour endet.

Eigenschaften des Wegverlaufs

Fürstenweg
mittel
4:00 h
11,0 km
352 m
345 m



Quelle Romantischer Rhein Tourismus GmbH · Autor: Joachim Fox

Der Tourenplaner Rheinland-Pfalz

Rad- und Wandertouren planen

Der Tourenplaner Rheinland-Pfalz hilft Ihnen bei der Suche nach Wander- und Radwegen und erleichtert Ihnen die Planung individueller Touren. Sie können sich hier sowohl Prädikats-Fernwanderwege und prädikatisierte Kurz- und Rundtouren als auch Radfern- und Themenwege aufrufen. Dazu werden Ihnen Streckendetails angezeigt und Sie können die gewünschte Tour als PDF speichern, ausdrucken oder die GPS-Daten herunterladen. In der interaktiven Karte zeigt Ihnen der Tourenplaner nicht nur Touren, sondern auch Sehenswürdigkeiten, Einkehr- und Übernachtungsbetriebe an. Nutzen Sie darüber hinaus den "Community-Bereich" im Tourenplaner, um Wandererlebnisse anderer nachzulesen oder eigene Bewertungen abzugeben.