Von Schleife zu Schleife auf dem Mosel-Radweg


Der Mosel-Radweg beginnt in Perl und endet 240 Kilometer weiter am Deutschen Eck in Koblenz. Der ebene und ufernahe Radweg versammelt alles, was die Mosel so anziehend macht: Weingüter, weltberühmte Weinlagen, antike Stätten, Burgenromantik, Fachwerkidyll und Jugendstileleganz sowie viele Einkehrmöglichkeiten. Die Lauschtour-App macht sich in seinem Verlauf an 40 Hörstationen mit leisem „Bing“ bemerkbar und Winzer, Kultur- und Weinbotschafter sowie interessante Personen aus der Region erzählen ihre Geschichten und Anekdoten zu touristischen Höhepunkten, vermitteln Wissen zum Wein und zu den archäologischen Schätzen der Region.

Das Besondere an der Landschaft des Moseltals sind die Moselmäander. Diese Mosellschleifen entstanden in vielen Jahrtausenden, in denen sich die Mosel durch Erosion ihren Weg durch das Rheinische Schiefergebirge gebahnt hat. Entlang des Mosel-Radwegs bieten sich vielerorts Möglichkeiten für einen Aufenthalt, um diese Schleifen auch von außergewöhnlichen Aussichtspunkten aus zu erleben. Wir stellen fünf der schönsten Moselschleifen vor.

Moselschleife Leiwen – Trittenheim

Vierte Etappe (25,4 km): Die Fährtürme von Trittenheim sind für Radler, die der Lauschtour-App folgen, ein Grund auf die Bremse zu gehen. Es gab eine Zeit, da es auf dem deutschen Abschnitt der Mosel nur 14 Brücken, aber 50 Hochseilfähren gab. Antriebslos glitten sie an einem Laufseil über die Mosel. Heute ist das Fährturmpärchen von Trittenheim das einzige, was an der Mosel erhalten geblieben ist. Trittenheim liegt wie auf einer Halbinsel an der Moselschleife zwischen Neumagen-Dhron und Schweich. Auf den steilen Weinbergterrassen, die über Treppen miteinander verbunden sind, reifen die Weine der Lagen „Trittenheimer Apotheke“ und „Trittenheimer Leiterchen“.

Auf der anderen Uferseite liegt der Weinort Leiwen, wo seit Jahrhunderten der berühmte Moselriesling auf der „Leiwener Laurentiuslay“ und dem „Leiwener Klostergarten“ wächst. Der beste Blick auf die Moselschleife bietet sich von der Zummethöhe, die über einen Rundwanderweg von Trittenheim aus oder mit dem Rad erreichbar ist.

Moselschleife Kröv – Traben-Trarbach

Moselschleife bei Leiwen, Mosel

Blick auf die Moselschleife bei Leiwen, Mosel

Sechste Etappe (22,3 km): In Kröv nimmt die Mosel Anlauf zu einer besonders schönen und einer der größten Moselschleifen, in deren Scheitelpunkt die Jugendstilstadt Traben-Trarbach liegt. Hier bietet es sich an, bei der Radtour einen längeren Aufenthalt einzuplanen. Die steilen Schieferlagen erinnern an die freche Weinmarke „Kröver Nacktarsch“, für deren Namen selbst in Kröv keiner eine verlässliche Erklärung weiß. Die beiden Orte Traben und Trarbach wurden erst 1898 mit einer Brücke verbunden. Das war die Zeit, als Traben-Trarbach mit dem Weinhandel wohlhabend geworden war. Den Brückenarchitekten Bruno Möhring aus Berlin hielten sie mit vielen Bauaufträgen für Jugendstilvillen 14 Jahre in der Stadt.

Fast die gesamte Altstadt in Traben ist mit großen Weingewölben unterkellert. Dort lagerten um 1900 rund 15000 Fuder Wein, denn damals war Traben-Trarbach nach Bordeaux der wichtigste Weinlieferant in Europa. Den schönsten Moselblick gibt es von der im Jahr 1350 erbauten Grevenburg, die hoch über der Stadt thront und über einen steilen Serpentinenpfad erreichbar ist.

Moselschleife bei Kröv, Mosel

Ausblick auf die malerische Moselschleife bei Kröv, Mosel

Moselschleife Zell

Siebte Etappe (24,3 km): Auch auf der nächsten Etappe des Mosel-Radwegs sollten Radfahrer verweilen, um die Landschaft zu genießen. Auf dem Zeller Hamm steht oberhalb der engsten Stelle der Moselschleife die Marienburg mit der Jugendschulungsstätte des Bistums Trier. Am gleichen Platz bauten schon die Kelten eine Kultstätte, die Römer ein Kastell und die Augustinerinnen ein Kloster.

Nur 700 Meter entfernt ist die Aussicht auf die Moselschleife vom Prinzenkopfturm am schönsten. Zell ist stolz auf die Großweinlage „Zeller Schwarze Katz“ und würdigt das mit einem großen Basaltbrunnen im Stadtzentrum neben der Moselpromenade.

Blick vom Aussichtsturm Prinzenkopf, Mosel

Blick vom Aussichtturm Prinzenkopf auf die Moselschleife bei Zell, Mosel

Moselschleife Bremm

Achte Etappe (31,1 km): Der Weinort Bremm zählt schon wegen seiner exponierten Lage zu den schönsten Dörfern in Deutschland. Besser könnte man sich diese nicht ausdenken. An der Moselschleife schmiegen sich die Fachwerkhäuser auf dem schmalen Stück Land zwischen steilem Weinberg und dem Fluss eng aneinander. Die natürliche Kulisse ist zudem ein Superlativ, denn der Bremmer Calmont ist mit 65 Grad Hangneigung die steilste Weinbergslage Europas.

Auf der anderen Uferseite steht verlassen die Ruine der Stiftskirche des Klosters Stuben. Die rund 100 Hektar Weinbaufläche der Gemarkung Bremm verteilen sich auf die Lagen Calmont, Abtei Kloster Stuben, Frauenberg, Schlemmertröpfchen und Laurentiusberg. Die schönste Aussicht gibt es nach einem kurzen, aber sehr steilen Aufstieg vom Calmonter Gipfelkreuz.

Blick auf den Bremmer Calmont, Mosel

Moselschleife bei Bremm mit Blick auf den steilen Bremmer Calmont, Mosel

Moselschleife Beilstein

Achte Etappe (31,1 km): Auf der gleichen Etappe kann man Beilstein an der Mittelmosel erleben. Der kleine märchenhafte Ort mit nur 140 Einwohnern wird von der Burgruine Metternich überragt und ist von der Wasserseite gesehen ein echter Hingucker. Vom Mosel-Radweg gelangt man in Ellenz-Poltersdorf mit der Fähre nach Beilstein. Auf engstem Raum gruppieren sich Fachwerkhäuser um den malerischen Marktplatz am Moselufer.

Jahrhundertelang lebte der Ort vom Weinbau. Doch bis ins 20. Jahrhundert hinein war Beilstein kein wohlhabender Ort. Dass Beilstein sein mittelalterliches Stadtbild behielt, hängt auch damit zusammen, dass kein Geld für Neubauten vorhanden war. Deshalb wird es auch das Dornröschen der Mosel genannt.

Blick auf Beilstein und die Mosel, Mosel

Das wildromantische Städtchen Beilstein am Ufer der Mosel, Mosel

Mehr Ausflugstipps für aktive Naturgenießer an der Mosel:


Mosel-Radweg (Gesamtstrecke): Von Perl bis Koblenz

leicht

247,7 km

17:01 h
248 Kilometer voller Überraschungen, nah am Wasser, mal inmitten der Natur, mal urban und manchmal…

Audiotour: Lauschpunkte am Mosel-Radweg

Folgen Sie den "Lauschpunkten am Mosel-Radweg". Legen Sie an den Hörstationen am Weg eine kleine Lauschpause ein und erfahren Sie über Ihr Smartphone spannende Geschichten, z.B. erzählt von Winzern…

Mosel-Radweg Etappe 5: Von Piesport bis Bernkastel-Kues

leicht

18,3 km

1:16 h
Von Winzerdorf zu Winzerdorf geht es in das charmante Bernkastel-Kues mit seiner Burg Landshut.

Seitensprünge Mosel

Die "Seitensprünge" an der Mosel sind Garantie für abwechslungsreiche Wanderungen: Durch die Weinberge geht es hinauf auf die nahen Höhen von Eifel und Hunsrück.

Der Calmont-Klettersteig (Bremm, Ediger-Eller, Neef)

mittel

3,5 km

1:30 h
Abenteuer im steilsten Weinberg Europas. Der Weg führt über Leitern an markanten Felsspornen vorbei.…

Moselsteig

mittel

347,9 km

140:00 h
Eine Landschaft voller Höhepunkte. Und der schönste Weg, sie alle zu verbinden. Willkommen auf dem…

Auf Radfernwegen durch malerische Flusstäler

Ganz entspannt richtig viele Kilometer machen und dabei ursprüngliche Landschaften und regionale Spezialitäten genießen: das kannst du perfekt auf unseren Radfernwegen entlang der Flusstäler.

Villa Breucker

Jugendstilbauten

Traben-Trarbach Das heutige Jugendstilhotel Bellevue, die Villa Huesgen, die Villa Breucker, das Brückentor, das Kellereigebäude Julius Kayser, das Grabmal Oskar…
Unterwelt

Unterwelt-Führung

Traben-Trarbach Eine Führung der unterirdischen Art durch das mystische Halbdunkel der Traben-Trarbacher Unterwelt und der Kellergewölbe ist eine spannende …
"Kloster Stuben"

Kloster Stuben

Neef Ruine "Kloster Stuben"Die Ruine der Kirche des ehemaligen Augustinerklosters liegt an der Moselschleife zwischen Neef und Ediger-Eller. Das Kloster…
Panorama am Gipfelkreuz

Weinschänke am Calmont-Gipfelkreuz

Bremm Das Gipfelkreuz am Bremmer Calmont Calmont-Weine dort probieren, wo sie gewachsen sind ... Besuchen Sie uns bei Ihrer Wanderung im…
Drohnenaufnahme Marienburg

Marienburg

Zell MarienburgDie Lage der Marienburg ist tatsächlich einzigartig, denn sie befindet sich hoch oben auf dem Bergrücken, einer von der Mosel umflossenen…
Urlaub an der Mosel: im Römerschiff

Stella Noviomagi - der Römerweinschiff-Nachbau

Neumagen-Dhron Rund 10.000 Besucher pro Jahr erleben eine einzigartige Schifffahrt auf der Mosel, an Bord der STELLA NOVIOMAGI. Das römerzeitliche Schiff lädt zu…